Unsere Kunden kommen aus verschiedenen Marktsegmenten. Wir nehmen unsere Partner ernst und bemühen uns, intelligente und zuverlässige Lösungen anzubieten, die eine hohe Kundenzufriedenheit und eine erfolgreiche Kooperation ermöglichen und langfristig zu einem beiderseitigem Wachstum beitragen.

Im Laufe unserer langjährigen Tätigkeit in der Elektronikfertigungsbranche haben wir einen effizienten Ansatz zu neuen Kundenprojekten entwickelt. Der Prozess ist transparent und fördert den Aufbau einer guten wechselseitigen Beziehung.

Unser Verkaufszyklus umfasst folgende Etappen:

Qualifikationsphase:

  • Gegenseitiges Kennenlernen und Identifizierung der allgemeinen Geschäftsbedürfnisse.
  • Kennenlernen der Ressourcen von Assel und Einbeziehen von Assel in die Lieferantenmatrix des Kunden
  • Identifizierung der geschäftlichen Komplementarität (Business Fit)

Entwicklungsphase:

  • Abschluss einer Geheimhaltungsvereinbarung
  • Kennenlernen der wichtigsten Geschäftsbedürfnisse des Kunden und Entwicklung eines Konzepts der Kooperation mit den Produktionspartnern
  • Identifizierung der Fertigungsanforderungen und der Industriestandards
  • Allgemeines Verständnis der Zusammenarbeit mit der Lieferkette

Angebotsphase:
Vor der Unterbreitung des Angebots schlagen wir unseren Kunden ein schriftliches Kooperationsmodell vor, welches u. a. folgende Konzepte umfasst:

  • Allgemeine Regeln für die Vergabe von Unteraufträgen
  • Lieferketten- und Material-Management-Konzept
  • Fertigungs- und Industriestandards
  • Preismodell

Mit Hilfe dieses schriftlichen Modells entwickeln wir eine Vision der Zusammenarbeit mit dem Kunden auf der Grundlage der von ihm geäußerten individuellen Bedürfnisse.

Abschlussphase:

  • Abschluss einer Herstellungsvereinbarung (Manufacturing Service Agreement)
  • Erarbeiten eines Plans und einer Zeitachse für die Umsetzung in den Fertigungsprozessen bei Assel
  • Ausführung des festgelegten Projektumsetzungsplans