Änderungsauftrag (ECO) in der Auftragsfertigung

19.03.2021Anna Karwowska

Engineering Change Management - Begriffsdefinition

Das Änderungsmanagement basiert auf der ordnungsgemäßen Bearbeitung eines Änderungsauftrags (eng. Engineering Change Order, ECO), der eine Unterlage ist, das vorgeschlagene Änderungen an bestehenden Produkten bestimmt. ECO-Aufträge enthalten eine Liste von Änderungen entweder direkt am Produkt (z. B. Materialänderung in der Stückliste, der Baugruppe oder der technologischen Materialien) oder am Produktionsprozess (z. B. Produktionsreihenfolge, zusätzlicher technologischen Prozess oder seine geänderte Einstellung). 

Der Änderungsauftrag wird über einen speziellen Prozess im IT-System abgewickelt, von wo aus die Informationen über den Auftrag z. B. an die Technik-, Qualitäts-, Liefer- und Produktionsteams gehen. Wenn die Änderung das bisher verwendete Material betrifft, werden auch die Partner in der Lieferkette über diese Absicht informiert. Jede informierte Partei ist dafür verantwortlich, die Auswirkungen der Änderung zu bestimmen und ob ECO plangemäß und rechtzeitig umgesetzt werden kann, zu feststellen.

Die Prozessmitglieder genehmigen oder lehnen die Änderung ab. Unsetzungsmaßnahmen können ergriffen werden, wenn ECO von allen Beteiligten akzeptiert wird.

 

Zweck eines Änderungsauftrags

Technische Änderungen haben zum Ziel die Entwicklung oder Optimierung eines Produkts. Neben der Verbesserung der Produktparameter oder seiner Produktion, können die Änderungen auch durch den Produktlebenszyklus und die Dynamik auf dem Markt von Komponenten bedingt sein:

  • das in der Stückliste angegebene Originalmaterial nicht mehr auf dem Markt verfügbar ist, weil es nicht mehr produziert wird (eng. Obsolete). Im Zusammenhang damit muss also ein Ersatz eingeführt werden. Wenn der Ersatz dauerhaft eintrifft, muss er gemäß ECO wieder bearbeitet werden;
  • wenn es möglich ist, das Material durch ein billigeres Material mit denselben Parametern zu ersetzen und die Änderung die Qualität des Produkts nicht beeinflusst. 

 

Engineering Change Management in der Praxis

Der Kunde kann einen Änderungsauftrag (eng. Engineering Change Request, ECR) einreichen. In einem solchen Fall ergeben sich die Änderungen aus den Kundenvorgaben, und EMS-Dienstleister führt sie gemäß den Bestimmungen der vereinbarten Änderungsanforderung ein. Gleichzeitig schließt dies nicht aus, dass er auch andere Änderungen vorschlägt. Ein solcher Schritt bedarf aber jedes Mal einer Zustimmung des Kunden, um Verbesserungen am Produkt oder seiner Produktionsmethode vorzunehmen. 

Ein zuverlässiger EMS-Dienstleister nimmt keine willkürlichen Änderungen am Produkt vor. Die Spezifikation des Kunden ist ein wichtigster Bezugspunkt. Ein guter EMS-Dienstleister verifiziert auch immer den Änderungsauftrag mit dem Kunden, bevor er mit der Umsetzung beginnt. Dies ermöglicht, die Missverständnisse zu vermeiden und zu prüfen, ob die Änderung richtig verstanden wurde. 

Dies ermöglicht einen reibungslosen Beginn der Umsetzung von einem ECO-Prozess. Es wird von einem speziellen Projektmanager (in der Regel ein Produktingenieur) koordiniert. Der Änderungsprozess wird auf jeder Ebene des Produktionsprozesses signalisiert, die seine effektive Umsetzung (z.B. Einkauf, Produktion) beeinflussen kann. Alle auf diese Weise angezeigten Einheiten bestätigen die Möglichkeit, eine solche Umsetzung durchzuführen und sie zu akzeptieren. 

Ein guter EMS-Dienstleister führt eine vollständige Produktdokumentation, einschließlich der Geschichte der Änderungen an einem bestimmten Produkt. Auf diese Weise hat der Kunde immer einen Zugriff auf die ECO-Geschichte seiner Produkte, die in Zusammenarbeit mit einem guten EMS-Dienstleister hergestellt wurden. Im Falle von Materialänderungen ist dies besonders wichtig, weil ihre Aufzeichnungen den Inhalt der Stückliste (eng. Bill of Materials, BOM) beeinflussen.

 

Überprüfung der technischen Änderungen

Der Umsetzung von ECO durch einen guten EMS-Dienstleister geht ein Verifizierungsprozess voraus. Er umfasst nicht nur den Dokumentinhalt, sondern auch alles, was er schließlich beeinflusst, 
z. B. eine erneute Kostenüberprüfung, Ermittlung der Vorlaufzeit für neue Materialien und deren Auswirkungen auf die Produktionszeit und die Übergabe des Endprodukts an den Kunden.

Erst nach der Lösung dieser zusätzlichen Fragen erfolgt die ordnungsgemäße Vorbereitung einer neuen Gebrauchsanleitung für die Produktion, Umprogrammierung auf die neuen Schemen der SMT/THT-Maschinen und Beginn der Änderungen.

 

Einfluss von ECO auf die Produktionskosten

Beim Änderungsmanagement geht es nicht nur um die reibungslose Umsetzung von ECO innerhalb der optimalen, vorgesehenen Frist. Bei einem Materialwechsel während eines Änderungsmanagements werden die bisher verwendeten Komponenten automatisch unnötig. Ein Bestand dieses unbenutzten Materials wird gelagert und auf diese Weise eine unnötige finanzielle Verpflichtung für den Kunden verursacht.

In einem solchen Fall wird ein guter EMS-Dienstleister den Kunden vor Beginn der -modernisierungsarbeiten fragen, ob er das Material bis zum Ende verbrauchen und erst dann das neue Material umsetzen möchte, oder ob er lieber gleich mit dem bestellten Halbfertigprodukt mit ECO in die Produktion gehen möchte, wenn die Umsetzung von ECO kritisch ist und sofort umgesetzt werden muss. 
 


Was soll eine ECO-Anmerkung enthalten? 

Eine gut vorbereitete ECO-Anmerkung enthält eine Beschreibung, die ein Gesamtbild der gewünschten Änderungen zur Umsetzung gibt, das aus folgenden Elementen besteht:

  • Name des Produkts, das von einer Änderung betroffenen,
  • Beschreibung einer Änderung, die neben der Beschreibung der geplanten Änderungen auch eine Analyse enthalten soll - Identifizierung der Änderungen, Gründe für die Änderungen; sowie die Kosten und Auswirkungen der Änderung,
  • Liste der von einer Äderung betroffenen Dokumente, z. B. Stückliste,
  • Genehmigung einer Änderung,
  • Datum der Umsetzung - Angabe, wann die Änderung umgesetzt werden soll,
  • Bedingung der Umsetzung, d. h. ob sie durchgeführt werden soll, nachdem der Bestand an ausgetauschten Materialien erschöpft ist, oder ob ein EMS-Dienstleister mit einer kritischen Umsetzung zu tun hat, die sofort durchgeführt werden soll.


Je sorgfältiger und detaillierter ein eine ECO-Anmerkung vorbereitet wird, desto besser und schneller werden ihre Bestimmungen umgesetzt. Der Schlüssel zum Erfolg ist hier jedoch ein gut organisierter Prozess und ein konsequentes Management im Rahmen der vorgesehenen Verfahren. Deshalb stellt ein guter EMS-Dienstleister sicher, dass alle Anspruchsberechtigte, die mit einem bestimmten ECO (z.B. Beschaffung, Produktion, Engineering) verbunden sind, die Änderung akzeptierten und kurz vor der tatsächlichen Umsetzung stehen und der Kunde erhält eine hochwertige Dienstleistung.

CONTACT

LASSEN SIE UNS ZUSAMMENARBEITEN!

Profitieren Sie noch heute von unserer Expertise in der Elektronikfertigung!
Lassen Sie uns Ihre Probleme und Anforderungen kennenlernen und wir schlagen Ihnen ein Geschäftsmodell vor, das für Sie am besten geeignet ist.

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen, Analysen und Marketingzwecke, wie in unseren Datenschutzbestimmungen beschrieben.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://asselems.com/pl/polityka-prywatnosci.

Made by Web24