6 Mythen über die Zusammenarbeit mit einem EMS-Anbieter

Bei der Auswahl eines Partners für eine Auftragsproduktion kann man sich unwissentlich auf bestimmte anekdotische Mythen stützen. Wenn man sich auf ungeprüfte Informationen verlässt, können falsche Entscheidungen getroffen werden. Es kommt auch vor, dass im Auswahlprozess ein Aspekt (z.B. Kosten) überschätzt und andere (z.B. Lieferkette) ignoriert werden.
Lassen Sie uns also die 6 häufigsten Mythen über die Zusammenarbeit mit einem EMS-Anbieter analysieren.
 
1. Mein Produkt ist zu komplex, um ausgelagert zu werden.
Ist Ihr Produkt komplexer als andere, deren Produktion ausgelagert wird? Die Annahme, dass einige der Tätigkeiten, an denen das Unternehmen beteiligt ist, nicht von einem Auftragnehmer ausgeführt werden können, kann sich als falsch erweisen. EMS-Unternehmen arbeiten mit vielen Kunden aus verschiedenen Marktsektoren zusammen. Daher haben sie mit der komplexen Produktion und den Herausforderungen zu tun, die die Kunden täglich an sie stellen. Darüber hinaus werden komplexe Produkte in der Praxis oft an einen Auftragnehmer vergeben, der über das richtige Team von Experten und Ingenieuren mit der richtigen Erfahrung verfügt.
Wenn Sie immer noch Zweifel haben, besuchen Sie bitte die Website des potentiellen Auftragnehmers und machen Sie sich mit den von ihm verwendeten Technologien und den von ihm implementierten Prozessen vertraut. Zusätzlich sollten Sie um ein Treffen und eine individuelle Firmenpräsentation bitten.
 
2. Das einzige, was bei einer Auftragsproduktion zählt, ist die technische Kompetenz.
Nicht nur die technischen Fähigkeiten, sondern auch andere Faktoren, die die Auftragsproduktion beeinflussen, müssen berücksichtigt werden. Der technologische Hintergrund des Auftragnehmers und sein System zur Verwaltung von Produktion und Produkt sollten überprüft werden. Darüber hinaus sollten die Qualitätsstandards und Normen, die vom potentiellen Partner umgesetzt werden, überprüft werden.
 
3. Um die Produktion auslagern zu können, brauche ich einen EMS-Lieferanten in der Nähe meines Unternehmens.
Ist der Standort der Fabrik des EMS-Lieferanten wichtig genug, um die Anzahl der potentiellen Auftragnehmer zu begrenzen? Videokonferenzen ermöglichen die Durchführung von Sitzungen von überall auf der Welt. Daher muss die ausgelagerte Produktion nicht auf die nächstgelegenen Lieferanten beschränkt werden.
Wenn alle Prozesse und Regeln der Zusammenarbeit zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden festgelegt sind, bedarf ihre Umsetzung keiner ständigen Überwachung. Die Möglichkeit, den Produktionsprozess online zu verfolgen (wenn eine Methode eingeführt wird, die die Rückverfolgbarkeit gewährleistet - mehr dazu können Sie in diesem Artikel lesen), ermöglicht es dem Kunden auch, alles unter Kontrolle zu halten.
 
4. Kurze Markteinführungszeiten sind das Wichtigste, was ein EMS-Anbieter anbieten kann.
Die Zeit bis zur Markteinführung ist aus geschäftlicher Sicht entscheidend. Allerdings sollten auch andere Elemente der Lieferkette sorgfältig berücksichtigt werden. Eine kurze Markteinführungszeit geht nicht unbedingt mit einer hohen Produktqualität einher und garantiert nicht das beste Endergebnis. Darüber hinaus hängt die Zeit, die benötigt wird, um ein Produkt in die Serienproduktion zu bringen, auch von den Kunden ab, da sie alle technischen Dilemmas mit dem Auftragnehmer lösen und Bewertungskriterien festlegen müssen, z.B. eine Basisbewertung des Produkts.
 
5. Je größer das EMS-Unternehmen, desto besser die Projektdurchführung.
Es ist allgemein anerkannt, dass für einen großen Anbieter von EMS die Produktqualität höher und die Kosten niedriger sind. Die Preise der für die Produktion notwendigen Komponenten hängen jedoch nicht von der Größe des Auftragnehmers ab. Es ist das Produkt selbst, das diesen Preis bestimmt, nicht das Unternehmen, das es produziert.
Es ist auch zu beachten, dass Prozesse, die von kleineren Auftragnehmern durchgeführt werden, oft flexibler sind. Daher ist die Größe des Unternehmens nicht so wichtig wie die Prozesse und Methoden, die vom EMS-Anbieter und seinen technologischen und technischen Ressourcen implementiert werden.
 
6. Der EMS-Vertragspartner wird die ganze Arbeit für mich erledigen.
Es ist nicht möglich, die gesamte Verantwortung auf den EMS-Anbieter zu übertragen. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, die Zusammenarbeit mit dem Auftragnehmer so zu planen, dass Ihre Aktivitäten mit denen des Auftragnehmers abgestimmt sind. 
Es ist wichtig, sich an die eigene Verantwortung für die Geschäftsstrategie des Produkts zu erinnern, die eng mit dem Umsetzungsprozess verbunden sein sollte. Ein gut durchdachter Plan und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit sind das perfekte Rezept für eine schnellere Produkteinführung.

CONTACT

LASSEN SIE UNS ZUSAMMENARBEITEN!

Profitieren Sie noch heute von unserer Expertise in der Elektronikfertigung!
Lassen Sie uns Ihre Probleme und Anforderungen kennenlernen und wir schlagen Ihnen ein Geschäftsmodell vor, das für Sie am besten geeignet ist.

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen, Analysen und Marketingzwecke, wie in unseren Datenschutzbestimmungen beschrieben.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://asselems.com/privacy-policy

Made by