5 Vorteile, die sich aus Auftragsfertigung von Elektronik in Polen ergeben

Heutzutage sind sowohl China als auch andere Fernen Osten nicht mehr die einzige Möglichkeit im Bereich der Auftragsfertigung von Elektronik. Die Produktionsstandorte in Europa haben viele Vorteile und vor allem erhöhen keine Kosten. Nur wenige Personen sind bewusst, dass Polen seit Jahren eine sehr günstige Alternative für fernöstliche Unterauftragnehmer ist. Aufgrund der strategischen Lage Polens (im Zentrum Europas), des hochqualifizierten technischen Personals, der neuesten Technologie, niedrigerer Preise und Arbeitskosten sowie einer qualitativ hochwertigen Ausbildung ist dieses Land ein bequemes Ziel für europäische Unternehmen, wenn es um die Auftragsfertigung von Elektronik geht.

Die Elektronikproduktion war eigentlich schon immer eine polnische Spezialisierung. Die Geschichte der elektronischen Produktion in Polen reicht bis ins Jahr 1916 zurück, als der polnische Verband der elektrotechnischen Unternehmen (Polski Związek Przedsiębiorstw Elektrotechnicznych) (mit 136 Werken) gegründet wurde . Die Elektronikindustrie in Polen wurde im 19. Jahrhundert mit der Gründung einiger Unternehmen in den von Russland und Österreich annektierten Gebieten begonnen. Nach dem Jahr 1945 entwickelte Polen, das sich unter der sowjetischen Herrschaft befand und untrennbar mit dem RGW-Pakt (CoMEcon) verbunden war, seine Industrie laut einem zentralen Plan in den von den politischen Behörden auferlegten Richtungen.

Heutzutage haben immer mehr polnische Unternehmen moderne Produktionslinien entwickelt, dank derer sie eine fortschrittliche Auftragsfertigung von Elektronik anbieten können. Die polnische Qualitätssicherung und Zuverlässigkeit bei der Auftragserfüllung werden allgemein geschätzt. Von großer Bedeutung ist auch der Standort Polens, weil er eine Verbindungsstelle zwischen Asien und Europa ist.

Dies bringt eine Frage: Warum sollen die europäischen Unternehmen die Produktion von Elektronik in Polen beauftragen? Die Antwort besteht mindestens aus fünf Argumenten.


Niedrigere Arbeitskosten und gewissenhafte Mitarbeiter

Im Vergleich zu westeuropäischen Unternehmen können die polnischen Unternehmen eine hohe Produktionsqualität zu deutlich geringeren Kosten gewähren. Viele westliche Unternehmen suchen eine Möglichkeit zur Senkung der Produktionskosten. Das ist ein guter Grund, den Tätigkeitsbereich außerhalb des Inlandsmarkts zu erweitern. Eine der Möglichkeiten, erhebliche Einsparungen zu erzielen, ist die Auftragsfertigung von Elektronik genau in Polen.

Die Entlohnung in Polen ist immer noch niedriger als in westeuropäischen Ländern, was einen positiven Einfluss auf die Betriebskosten und die Wettbewerbsfähigkeit hat. Die neuesten Daten von Eurostat zeigen, dass die durchschnittlichen Kosten einer Arbeitsstunde in Polen im Jahr 2019 (in Unternehmen mit mindestens 10 Mitarbeitern) 10,7 EUR betrugen. In solchen Ländern wie Deutschland, Frankreich, Niederlanden oder Schweden sind die Arbeitskosten von einer Stunde mehr als dreimal höher. Der durchschnittliche Stundenlohn in der Europäischen Union beträgt 27,7 EUR. In hoch entwickelten Ländern sind es sogar 31,43 EUR!

Es ist zu betonen, dass die von Eurostat angegebenen Arbeitskosten alle Kosten umfassen, die dem Arbeitgeber im Zusammenhang mit der Beschäftigung entstehen, einschließlich der Kosten der Personalbeschaffung und Arbeitskleidung.


Motiviertes und hochqualifiziertes Personal

Eine hohe Wettbewerbsfähigkeit polnischer Unternehmen im Bereich der Auftragsfertigung von Elektronik resultiert vor allem aus niedrigeren Betriebskosten. Es besteht kein Zweifel, dass die hohe Qualität eine Grundanforderung für Unternehmenspartner ist, die eine Kontraktproduktion beauftragen. Es wird auch erwartet, dass ein Outsourcing-Unternehmen über erforderliches Wissen verfügt und die Zusammenarbeit selbst zu einer wirksamen Reduzierung der Produktionskosten führt. Zweifellos erfüllt die Auftragsproduktion von Elektronik in Polen die Erwartungen selbst der anspruchsvollsten Kunden.

Zahlreiche Auslandsinvestitionen erwiesen sich als einer der wichtigsten Impulse, die zur Steigerung der Qualität und Effizienz polnischer Unternehmen beitragen. Dank des Standorts vieler internationaler Unternehmen in Polen und gleichzeitig des Zustroms von Technologie und Know-how von Westen verfügt dieses Land über umfangreiche Erfahrung in der Umsetzung zahlreicher Geschäfts- und Produktionsprozesse.

Die überdurchschnittliche Motivation zur Arbeit unter polnischen Mitarbeitern ist ein weiterer Faktor, der die hohe Qualität der Auftragsfertigung von Elektronik beeinflusst. Die Polen haben eine ausgezeichnete Betrachtungsweise von Arbeit und Arbeitsethik. Sie kennen auch den Wert von Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit in der Geschäftswelt, der sich in diesem Fall nicht von deutschen oder schweizerischen Standards unterscheidet. Perfekte Arbeitsorganisation, Ordnung, Detailorientierung und eine globale Betrachtungsweise der Aufgaben sind die Hauptmerkmale der polnischen Mitarbeiter.

Die Motivation der polnischen Arbeitnehmer zur Arbeit zeigt sich vor allem in der Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden. Nach Angaben der OECD arbeiten die Polen ... sehr viel (ungefähr 1815 Stunden). In Bezug auf die Arbeitszeit arbeiten mehr nur die Russen (1980 Stunden), Griechen (1956 Stunden) und Isländern (1858 Stunden). Auf der anderen Seite der Grafik platzieren die Deutschen, die durchschnittlich 1.356 Stunden bei der Arbeit verbringen. Nicht viel mehr arbeiten die Dänen (1.408 Stunden), die Norweger (1.419 Stunden), die Holländer (1.433 Stunden) und die Schweden (1.470 Stunden). 

Obwohl der polnische Arbeitnehmer im Vergleich zu anderen europäischen Ländern einen Großteil seines Lebens bei der Arbeit verbringt, sind die Polen laut dem von ADP erstellten Bericht "Workforce View in Europe 2019" noch nicht bereit, die Arbeitswoche um einen Tag zu verkürzen.

 

Arbeitskräfte mit technischer Ausbildung

In Polen gibt es 18 akademische Einheiten, die Studenten in technischen Bereichen ausbilden. Es gibt auch zahlreiche technische Sekundarschulen im Land. Als ein Beispiel kann man hier kann Danzig nennen, wo sich viele Techniker und zwei technische Universitäten befinden, einschließlich der Technischen Universität Danzig, die derzeit die älteste staatliche Universität in der Republik Polen ist . Polnische technische Universitäten gehören zu den besten der Welt. Die technischen Universitäten (Universitäten mit technischem Profil) werden für Innovation und praktisches Wissen, das sie während des fünfjährigen Studiums bieten, hoch geschätzt.

Laut einem anderen Bericht von OECD hat sogar 50% der Polen eine Hochschulausbildung (akademisch), von denen 63% polnischer Absolventen einen Magistertitel hat. In dieser Hinsicht steht Polen an der Weltspitze . Nur im Jahr 2017 kamen auf 10.000 Einwohner Polens 11 Doktoranden. Dies ist genauso eine herausragende Leistung.


Kulturelle Unterschiede und Kommunikation

Barrieren und interkulturelle Unterschiede beeinflussen wesentlich die Beziehungen zwischen Geschäftspartnern. Unternehmen, die eine Kontraktproduktion von Elektronik an Auftragnehmer außerhalb Europas beauftragen, müssen sich Mühe geben, um sich entsprechend auf die Zusammenarbeit mit Vertretern eines anderen Kulturkreises vorzubereiten. Eine "gemeinsame Sprache" in Geschäftsbeziehungen zwischen zwei verschiedenen Kulturen zu finden, ist eine sehr schwierige Aufgabe.

Menschen aus unterschiedlichen Ländern, Kulturen und Milieus haben keine gemeinsamen Erfahrungen. Diese Tatsache kann die Zusammenarbeit erheblich erschweren. Im Zusammenhang damit ist einer der grundlegenden Vorteile polnischer Unternehmen die Unternehmenskultur, die im Einklang mit den Gewohnheiten anderer europäischer Länder steht. Gleiche Werte, Arbeitsweise und transparente Kommunikation ermöglichen beiden Parteien, Nutzen aus der Zusammenarbeit zu ziehen.

Die Sprache ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftskommunikation. Es ist sehr wichtig, dass die beiden Parteien eine Sprache verwenden, die für jede von ihnen verständlich ist. In Polen sind die Englisch- und Deutschkenntnisse auf einem sehr hohen Niveau. Laut English Proficiency Index belegen die Polen den 11. Platz von 72 analysierten Ländern in Bezug auf die Anzahl der englischsprachigen Personen. Die Fähigkeit, in dieser Fremdsprache zu kommunizieren, ist bei polnischen Ingenieuren und Kundendienstberatern üblich.


Rechtssystem, Sicherheit und Logistik

Schließlich sind auch weitere wichtige Aspekte zu erwähnen, die sich aus der günstigen Lage Polens ergeben. Das Land liegt in der Nähe der skandinavischen Länder und der Länder Westeuropas. Da es innerhalb von EU keine Zoll- und Straßengrenzen gibt, EU können polnische Unternehmen eine schnellere Auftragserfüllung und niedrigere Transportkosten im Vergleich zu asiatischen Unternehmen bieten.

Die Mitgliedschaft Polens in der Europäischen Union bestimmt auch die Übereinstimmung des Rechtssystems mit der EU-Gesetzgebung. Ein großer Vorteil dieses Landes ist auch die Flexibilität der gesetzlichen Vorschriften, die an die Marktanforderungen angepasst ist. Polen unterliegt der Gerichtsbarkeit der EU-Justizbehörden. Dies bedeutet, dass die Unternehmer die Fertigung von Elektronik vertrauensvoll an polnische Unternehmen beauftragen können. Es ist auch zu betonen, dass die Wirtschaftsergebnisse des Landes, insbesondere die niedrige Inflationsrate und das steigende Wirtschaftswachstum, bei ausländischen Investoren immer mehr Interesse wecken.

CONTACT

LASSEN SIE UNS ZUSAMMENARBEITEN!

Profitieren Sie noch heute von unserer Expertise in der Elektronikfertigung!
Lassen Sie uns Ihre Probleme und Anforderungen kennenlernen und wir schlagen Ihnen ein Geschäftsmodell vor, das für Sie am besten geeignet ist.

Diese Website verwendet Cookies für Funktionen, Analysen und Marketingzwecke, wie in unseren Datenschutzbestimmungen beschrieben.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://asselems.com/pl/polityka-prywatnosci.

Made by